Kein One-Hit-Wonder: SPD siegt auch an der Saar

Anke Rehlinger, Chefin der Saar-SPD, gewinnt die Wahl im Saarland deutlich. Nach den gewonnenen Wahlen im Bund, in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jahr steht an der Saar nach 23 Jahren ein Regierungswechsel an.


Bis zur letzten Minute habe Anke Rehlinger und die Saar-SPD gekämpft und aus der guten Stimmung im Land die entscheidenden Stimmen gemacht, erklärte die Berliner SPD-Landesvorsitzende Franziska Giffey kurz nach der ersten Hochrechnung. Die SPD sei nach zwei Jahrzehnten wieder stärkste Kraft an der Saar. “Anke Rehlinger ist damit ein historischer Erfolg gelungen.”

Es macht einen Unterschied, wer führt

“Denn es macht einen Unterschied, wer führt”, sagt Franziska Giffey weiter. Sie werde ihre herzliche und zugewandte Art, Kompetenz und Führungsstärke aber nicht nur an der Spitze der Landesregierung einbringen. “Besonders freut mich auch, dass wir mit Anke Rehlinger nun auch eine vierte SPD-Ministerpräsidentin unter den Regierungschefs der Länder hinzugewinnen.”

Nach 23 Jahren ein Regierungswechsel an der Saar

„Nach 23 Jahren ist auch im Saarland die Zeit reif für einen Regierungswechsel. Die Saarländerinnen und Saarländer haben mit dieser Landtagswahl der SPD einen klaren Regierungsauftrag erteilt und bestätigen damit noch einmal ihr Abstimmungsverhalten bei der Bundestagswahl”, freut sich auch der SPD-Landesvorsitzende Raed Saleh und fügt hinzu: “In Zeiten der Transformation, den drängenden sozialen und ökologischen Fragen bekommt das Saarland mit der SPD und Anke Rehlinger jetzt eine Führung mit einem klaren Plan für die Zukunft, mit Zuversicht und echter SaarlandLiebe.”

Großer Erfolg und Vertrauensvorschuss

“Heutiges Wahlergebnis ist großer Erfolg und Vertrauensvorschuss für Anke Rehlinger und die gesamte Saar-SPD”, heißt es zum Ausgang der Wahl aus dem Willy-Brandt-Haus. Diese Landtagswahl mache deutlich, wie man als SPD arbeite. “Wenn wir in Wahlkämpfen an einem Strang ziehen, dann gewinnen wir. Das war die SPD 2021 und das ist die SPD 2022.”

Wie zuvor Franziska Giffey betonen auch die Verantwortlichen im Willy-Brandt-Haus: “Mit der heutigen Landtagswahl wird die SPD künftig acht von 16 Landesregierungen anführen.” Keine andere Partei sei in Deutschland so stark verankert wie die SPD. “Mit Anke Rehlinger wird es künftig vier Ministerpräsidentinnen geben und alle vier Länder-Chefinnen stellt die SPD.”

Zum Weiterlesen

Autor:in

Sebastian Thomas

Redakteur der BERLINER STIMME und des vorwärtsBERLIN