#SoGehtSolidarisch – die Berliner SPD beteiligt sich am Band der Solidarität

Am Sonntag, dem 14. Juni 2020, veranstaltet das Bündnis #unteilbar unter dem Motto #SoGehtSolidarisch einen Aktionstag gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung. Die Berliner SPD beteiligt sich am „Band der Solidarität“ mit einem eigenen Streckenabschnitt. Das „Band der Solidarität“ knüpft eine Menschenkette durch Berlin, bei der sich die Teilnehmenden mit einem Abstand von jeweils drei Metern aufstellen.

Mit dabei sein werden u. a. Franziska Giffey, Raed Saleh, Kevin Kühnert, Ina Czyborra, die Bundestagsabgeordneten Cansel Kiziltepe, Klaus Mindrup und Mechthild Rawert sowie Gaby Bischoff, Berliner SPD-Abgeordnete im Europäischen Parlament.

Das „Band der Solidarität“ werden Menschenketten in Berlin und bundesweit zahlreichen weiteren Städten bilden. Es wird im Internet mit den Hashtag #SoGehtSolidarisch begleitet. Als SPD-Landesverband begleiten wir die Aktion auf unseren Kanälen auf Twitter, Facebook und Instagram.

Zum Aktionstag #SoGehtSolidarisch wird es außerdem auf unteilbar.org einen Livestream geben mit Eindrücken von der Aktion vor Ort und Redebeiträgen. Weitere Informationen und ein Merkblatt zu den Abstands- und Hygieneregeln finden Sie auf unserer Internetseite.

„Band der Solidarität“

Sonntag, 14. Juni 2020, 14.00 bis 15 Uhr

Abschnitt der Berliner SPD: ab Ecke Stralauer Straße/Holzmarktstraße die Alexanderstraße entlang