Rundgang durch die Künstlerkolonie in Wilmersdorf mit Franziska Becker, MdA

Datum
22.08.2021
Uhrzeit
16:00 - 18:00
Veranstaltungsort
Kulturladen der Künstlerkolonie
Breitenbachplatz 1
14195 Berlin

Franziska Becker lädt am Sonntag, 22. August 2021, 16.00 Uhr, zu einem Rundgang durch die Künstlerkolonie in Wilmersdorf ein. Den Rundgang begleitet Alwin Schütze, Mitglied des Vorstandes des Vereins der Künstlerkolonie (Teilnahme kostenlos; begrenzte Teilnehmendenzahl). Anmeldung erbeten.
Über die Künstlerkolonie: Die Küko ist eine Wohnsiedlung, die ab 1927 in Wilmersdorf erbaut wurde. Sie liegt zwischen der Kreuznacher Straße und dem Südwestkorso sowie dem Steinrückweg und der Laubenheimer Straße. Der Ludwig-Barnay-Platz (ehemals Laubenheimer Platz) gilt als das Zentrum der KüKo. Damals zogen Schauspieler, Sänger, Schriftsteller, Bühnenbildner, Musiker und Maler in die eher kleinen Wohnungen ein. Einige erlangten große Berühmtheit. Für die rd. 1.000 Bewohner wurde die Künstlerkolonie schnell zu einer Heimat vorwiegend linker Intellektueller und Künstler, die überwiegend mit der SPD und der KPD sympathisierten. Sie stellten einen “roten Block” inmitten eines nationalkonservativ und nationalsozialistisch geprägten Umfeldes dar. Viele von Ihnen mussten Nazi-Deutschland nach 1933 verlassen.
Mehr: https://www.franziska-becker.berlin/show/10985922.html

Anmeldung:
Per E-Mail , Telefon (030) 863 19 653, WhatsApp 0175 33 904 064 oder persönlich im Wahlkreisbüro. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kategorien