„Wie war das für Euch?“ Die dritte Generation Ost stellt Fragen

Datum
12.11.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00
Veranstaltungsort
Cafe Sybille
Karl-Marx-Allee 72
10243 Berlin

Anlässlich von 30 Jahren Mauerfall laden die Abteilungen 12
und 15 am 12. November 2019 um 19 Uhr ein zur Veranstaltung:

„Wie war das für
Euch?“ Die dritte Generation Ost stellt Fragen.

Ein Lesungs- und Gesprächsabend mit Dr. Judith C. Enders (Politikwissenschaftlerin, pespektive hoch
drei. www.perspektivehochdrei.de, Mitbegründerin „Dritte Generation
Ostdeutschland“).

Die Kinder des Mauerfalls wuchsen zwischen den Welten auf
und haben Fragen an die Elterngeneration. Ihre individuellen
Umbruchserfahrungen im wiedervereinigten Deutschland bedürfen Antworten zu
Herkunft, Identität und Perspektive.

Dr. Judith C. Enders ist Mitbegründerin des Vereins
Perspektive hoch 3 e.V. Die Mitglieder zählen zur sogenannten Dritten
Generation Ostdeutschland und reflektieren die Transformations- und
Wiedervereinigungsgeschichte nach 1989 aus einer Generationen-Perspektive. Über
den Verein sind diverse kultur-politische Projekte entstanden (z.B.
www.der-dritte-blick.de, Willy-Brandt-Haus 2016).

Judith C. Enders liest aus: „Wie war das für euch? Die
Dritte Generation Ost im Gespräch mit ihren Eltern“ (Ch. Links Verlag, 2016)
und zeigt einen kurzen Film. Im Anschluss bleibt viel Zeit für Austausch und
Gespräch.

Wie war das für Euch?“ Die dritte Generation Ost stellt Fragen

Dienstag, 12. November 2019, 19
Uhr

Cafe Sybille, Karl-Marx-Allee 72, 10243 Berlin

Kategorien