Franziska Giffey beim LandesparteitagHarry Weber

Franziska Giffey

Franziska Giffey

Liebe Berlinerinnen, liebe Berliner,

seit über einem Jahr bin ich Ihre Regierende Bürgermeisterin.

Seit meinem Amtsantritt Ende Dezember 2021 hat sich unsere Welt verändert. Kaum jemand hätte geglaubt, dass wir wieder Krieg in Europa haben werden. Die Preissteigerungen und die Energiekrise in Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine sind für viele Berlinerinnen und Berliner sehr belastend. Ich arbeite dafür, Berlin gutund sicher durch diese Krise zu bringen. Dabei stehe ich für eine Politik, die alle Berlinerinnen und Berliner im Blick hat. Deshalb haben wir mit unserem Berliner Entlastungspaket auch für spürbare Entlastungen für Privathaushalte, soziale Einrichtungen und unsere Berliner Unternehmen gesorgt.

Mir ist aber nicht nur wichtig, die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen. Ich möchte als Ihre Regierende Bürgermeisterin auch für Berlins Fortschritt als Zukunftshauptstadt arbeiten – für eine lebenswerte Stadt in allen Kiezen, für eine moderne und bezahlbare Mobilität, für gute Arbeit mit einer starken Wirtschaft und ausreichend bezahlbaren Wohnraum. Dabei setze ich auf ein Miteinander und die Zusammenarbeit mit allen Menschen, die Berlin voranbringen wollen. Deswegen: Zusammen Berlin.

Ich möchte Sie erneut um Ihr Vertrauen bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus bitten, um mit meiner Erfahrung und meinem Einsatz weiter als Ihre Regierende Bürgermeisterin für unser Berlin arbeiten zu dürfen. Mit Herz und Verstand.

Ihre Franziska Giffey

Lebenslauf

  • geboren am 3. Mai 1978 in Frankfurt/Oder, verheiratet, ein Sohn
  • Beruf: Regierende Bürgermeisterin, Mitglied des Abgeordneten­hauses, Diplom-Verwaltungs­wirtin, Master für Europäisches Verwaltungs­management
  • SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für die Berlin-Wahl

Franziska Giffey (geb. Süllke) wurde 1978 in Frankfurt/Oder geboren. Ihr Abitur legte sie im Jahr 1997 am „Werner-Seelenbinder-Gymnasium“ in Fürstenwalde/Spree ab. Nach dem Abitur nahm sie ein Lehramtsstudium mit den Fächern Englisch und Französisch an der Humboldt-Universität Berlin auf. Von 1998 bis 2001 absolvierte sie ein Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin (FHVR). Während des Studiums war sie im Jahr 2000 mehrere Monate als Mitarbeiterin im Büro des Bezirksbürgermeisters von Lewisham (Dave Sullivan, Labour Party) in London tätig.

Nach Beendigung ihres Studiums zur Diplom-Verwaltungswirtin arbeitete Franziska Giffey von 2001 bis 2002 im Büro des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick (Klaus Ulbricht, SPD) in Berlin. Darauf folgend war sie von 2002 bis 2010 Europabeauftragte des Berliner Bezirks Neukölln.

Neben ihrer Tätigkeit als Europabeauftragte absolvierte Franziska Giffey von 2003 bis 2005 ein Studium zum Master of Arts (M.A.) für Europäisches Verwaltungsmanagement an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin (FHVR). 2003 war sie darüber hinaus Mitarbeiterin bei der Vertretung des Landes Berlin bei der Europäischen Union in Brüssel und im Jahr 2005 Mitarbeiterin bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg. Zwischen 2004 und 2009 war sie außerdem als Dozentin für EU-Fundraising, EU-Beihilferecht, EU-Förderprogramme und Europäisches Projektmanagement an der Verwaltungsakademie Berlin, an der Akademie für öffentliche Verwaltung des Freistaates Sachsen, beim Studieninstitut des Landes Niedersachsen, beim Zentralen Fortbildungsinstitut des Hessischen Ministeriums des Innern, beim Kommunalen Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern, an der European School of Governance Berlin und an der Akademie des Deutschen Beamtenbundes (dbb Akademie) tätig.

Vom 1. September 2010 bis zum 15. April 2015 war Franziska Giffey Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport des Bezirks Neukölln von Berlin. Am 15. April 2015 wurde sie von der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln zur Bürgermeisterin des Bezirkes Berlin-Neukölln gewählt. Als Bezirksbürgermeisterin war sie seither zugleich Leiterin der Abteilung Finanzen und Wirtschaft.

Franziska Giffey trat 2007 der SPD bei und ist Ortsvereinsmitglied der SPD Hermannstraße (5. Abteilung des Kreisverbandes der SPD Neukölln). Am 9. Mai 2014 wurde sie, nachdem sie die Funktionen der Kreiskassiererin und der stellvertretenden Kreisvorsitzenden innehatte, zur Kreisvorsitzenden der SPD Neukölln gewählt. Sie war bis 2018 Kreisvorsitzende der SPD Neukölln. Von Dezember 2019 bis Dezember 2021 war sie auf Bundesebene Mitglied im SPD-Parteivorstand.

Am 14.03.2018 wurde Franziska Giffey als Bundes­familien­ministerin ernannt und vereidigt, am 19.5.2021 ist sie als Bundesministerin zurückgetreten. Seit dem 27.11.2020 ist Franziska Giffey gemeinsam mit Raed Saleh Landesvorsitzende der SPD Berlin. Franziska Giffey war die Spitzenkandidatin der Berliner SPD für die Abgeordneten­haus­wahl 2021 und wurde in ihrem Rudower Wahlkreis in Neukölln direkt ins Abgeordnetenhaus gewählt.

Seit dem 21. Dezember 2021 ist Franziska Giffey Regierende Bürgermeisterin von Berlin.

Mitgliedschaften

Franziska Giffey ist Mitglied in mehreren Organisationen:

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Ortsvereinsmitglied der SPD Hermannstraße (5. Abteilung der SPD Neukölln)
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO) Berlin (Kreisverband Südost e. V.)
  • Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.
  • Freunde und Förderer Schloss Britz e. V.
  • Freundeskreis der Musikschule Paul Hindemith e. V.
  • Förderverein der Jugendverkehrsschulen Neukölln e. V.
  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
  • Europa-Union Deutschland e. V.
  • Lions Club Berlin Glienicker Brücke