Landesvorstand: SPD Berlin fordert Vermögens­besteuerung

Der Berliner SPD-Landes­vorstand fordert die Wieder­einführung der Vermögens­steuer, die Schärfung der Erb­schafts­steuer als echte Millionärs­steuer und die Möglich­keit, die Grund­steuer als eine Boden­wert­steuer zu gestalten.

Der Landesvorstand der SPD Berlin hat dazu in seiner Sitzung am 9. März 2020 einstimmig ein SPD-Konzept zur Besteuerung von Spitzenvermögen und zum Vermögensaufbau bei Gering­verdienenden und Mittelstand beschlossen.

Der SPD-Landesvorstand hatte eine Arbeitsgruppe Vermögenssteuer unter der Leitung von Mark Rackles eingesetzt, um die vom Parteivorstand vorgelegten Eckpunkte zur Vermögenssteuer weiterzuentwickeln.

Beschluss des Landesvorstands:

Weitere Informationen: