Willy Brandt liest die Berliner Stimme

Berliner Stimme

Die BERLINER STIMME ist das Magazin der SPD Berlin. Die digitale Ausgabe der Berliner Stimme bekommen alle Berliner SPD-Mitglieder kostenlos zugesandt. Das gedruckte Abo kostet inklusive Versand 29 Euro pro Jahr und kann hier abonniert werden.

In der Berliner Stimme steht, was die Berliner SPD bewegt. Unzählige Interviews und Reportagen haben dort ihren Platz gefunden. Zu ihren Autoren gehörten Willy Brandt und Brigitte Seebacher-Brandt, Klaus Schütz und Dietrich Stobbe, Egon Bahr und viele andere.

Kulturtipp: Gute alte Zeit?

Olof Palme, Mário Soares, natürlich Willy Brandt. Die 1970er-Jahre kannten viele sozialdemokratische Ausnahmegestalten. Die Blütezeit der europäischen Sozialdemokratie wurde nicht zufällig stark durch Menschen geprägt, deren Politisierung eng mit den Schrecken des Zweiten Weltkrieges und […]

Esther Schaarhüls Berliner Stimme

Berliner Stimme: Alt und Jung: Konflikt oder Konsens?

In der Corona-Krise musste der deutsche Staat Schulden machen. Schon steht die Frage im Raum: Wer wird sie tilgen? Ein unausweichlicher Konflikt ist die Folge: der Streit zwischen den Generationen. Das diese Auseinandersetzung eher eine […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Mit der Bahn nach Polen: Zug der Zusammenarbeit

Die AG Polen, eine Arbeitsgruppe des Kreisvorstands der SPD Charlottenburg – Wilmersdorf, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen zu verbessern. AG-Vorsitzender Jürgen Murach erzählt in seinem Gastbeitrag, warum unter […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Mutter-Tochter-Gespräch: Der Generationenkonflikt ist eine Scheindebatte

Wenn sich Mutter und Tochter über den Generationenkonflikt unterhalten: Für Ina Czyborra und Ellinor Friederike Trenczek ist die Diskussion eine Scheindebatte, welche die wirklichen Konflikte der Gesellschaft verschleiere. Es geht um etwas anderes. Um was […]

Editorial: Auf das Miteinander kommt es an

Der Schlüssel für ein solidarisches Verhältnis zwischen Jung und Alt ist, einander zuzuhören und aufeinander zuzugehen. Dabei sollte jede Generation so verantwortungsvoll leben, dass sie nachfolgenden Generationen keine unzumutbaren Lasten beispielsweise in Form von Schulden […]

Umarmt, schikaniert, verfolgt: Die Ostberliner SPD von 1946 bis 1961

Auch Berliner Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist heute oft nicht mehr bekannt, dass die Berliner SPD bis Mitte 1961 in Ostberlin legal politisch tätig war. Aufgrund des alliierten Status der Stadt war die SPD seit Mitte […]

SPD Berlin/Paul Glaser Berliner Stimme

30 Jahre Vereinigung der Berliner SPD: Mit Mut zur Gesamt-Berliner Partei

Am 15. September 1990 schlossen sich der SPD Bezirksverband Ost und der Landesverband der (West-) Berliner SPD auf einem Parteitag zu einem gemeinsamen Landesverband zusammen. An diese Zeit erinnert sich im Interview Anne-Kathrin Pauk. Sie […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Attentat auf Utøya: „Wir müssen hier raus“

Janin wächst ab ihrem zweiten Lebensjahr in Norwegen auf. Im Sommer 2011 passiert etwas, was ihr Leben für immer verändert: 69 Menschen werden auf der norwegischen Insel Utøya von einem Attentäter getötet. Janin ist zu […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Polnische Linke: „Manchmal gegen den Strom“

Polen und Deutschland – das war noch nie ein einfaches Verhältnis. Wege der Aussöhnung wurden und werden zwar auf beiden Seiten beschritten. Seit die rechtspopulistische PiS an der Macht ist, ist das Verhältnis aber wieder […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Alt und Jung diskutieren: „Ihr müsst das lösen“

Heidemarie Fischer ist Jahrgang 1944 und in den Nachkriegswirren groß geworden. Ferike Thom hingegen ist 28 Jahre und wuchs im wiedervereinigten Deutschland auf. Was trennt diese Generationen und was verbindet sie – ein (Streit-)Gespräch. BERLINER […]

SPD Berlin/Sebastian Thomas Berliner Stimme

Eine Jugendstadträtin erzählt: "Jugendämter werden unterschätzt"

Im Grundgesetz steht: Pflege und Erziehung ist das natürliche Recht der Eltern. Jugendämter nehmen die Rolle des sogenannten staatlichen Wächteramtes ein. Doch in der Öffentlichkeit und den Medien wird dieser Auftrag leider sehr oft auf […]

SPD Berlin/Tobias von dem Berge Berliner Stimme

Berliner Stimme 5|2020: Corona-Krise: Die neue Normalität

Noch bevor die Ausgangsbeschränkungen gelockert wurden, geisterten bereits zwei Fragen durch die Medien dieser Republik: Was sind die Folgen der Pandemie? Und was passiert nach der Corona-Krise? Genau diese Fragen stehen im Mittelpunkt der neuen […]

Berliner Stimme 5|2020: Aus der Corona-Krise lernen: Jetzt eine solidarische und soziale Wirtschafts­ordnung schaffen

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie sehr in Krisenzeiten der Wirtschaftsliberalismus versagt. Die Menschen haben in den vergangenen Monaten erkannt, dass der Markt eben nicht alles regelt. Es ist deshalb der richtige Moment, den Anspruch auf […]

Berliner Stimme 5|2020: Gestärkt aus der Krise gehen

Die Corona-Pandemie erfordert weltweit Einschnitte in nahezu allen Lebensbereichen. Viele Länder stehen hinter ihrer humanitären Verpflichtung und stellen den Gesundheitsschutz der eigenen Bevölkerung vor wirtschaftliche Interessen. Wir alle mussten unser Verhalten ändern, um andere und […]